TECHNIK
 
 



 
     



GT 1100
GT 1900 + GT/J
Bauzeit
September 1968 - August 1970
September 1968 - August 1973
GT/J  März 1971 - August 1973



Motor
Viertakt
Viertakt
Zylinderzahl 4 in Reihe
4 in Reihe
Bohrung x Hub
75 x 61 mm
93 x 69,8 mm
Hubraum
1078 ccm
1897 ccm
Verdichtung
9,2 : 1 
9,5 : 1
Leistung
60 PS bei 5200 U/min
90 PS bei 5100 U/min
Drehmoment
85 Nm bei 4400 U/min
149 Nm bei 2800 U/min
Ventilsteuerung
ohv
cih
Kurbelwellenlager
3 Gleitlager
5 Gleitlager
Kühlung
4,6 Liter im Umlauf
6 Liter im Umlauf
Motoröl
2,8 Liter
3 Liter
Vergaser
2 Fallstrom, Solex 35 PDSI
1 Register-Fallstrom, Solex 32/32 TDID
Batterie 12V 36 Ah
12 V 44 Ah
Lichtmaschine
Drehstrom 35 A
Drehstrom 35 A
Antrieb
auf Hinterräder, einteilige Rohrgelenkwelle auf Hinterräder, einteilige Rohrgelenkwelle
Kupplung
Einscheiben, trocken
Einscheiben, trocken
Schaltung
4 Gang, Knüppelschaltung
4 Gang, Knüppelschaltung
Übersetzungen
I. 3,86 / II. 2,21 / III. 1,43 / IV. 1 / R. 3,9
I. 3,42 / II. 2,15 / III. 1,36 / IV. 1 / R. 3,31
Achsübersetzung
3,89
3,44  ( auf Wunsch 3,89 oder 4,22 )
Karosserie
selbsttragende Ganzstahlkarosserie
selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Vorderachse
Doppel-Querlenker, Weitspalt-Blattfeder
Doppel-Querlenker, Weitspalt-Blattfeder
Hinterachse
Zentralgelenk-Starrachse, Schraubenfedern
Zentralgelenk-Starrachse, Schraubenfedern
Stabilisator auf Wunsch
auf Wunsch
Stoßdämpfer
Teleskop-Öldruck Teleskop-Öldruck
Lenkung
Zahnstange, 3 Umdrehungen
Zahnstange, 3 Umdrehungen
Bremsanlage
Scheibe vo. 238 mm, Trommel hi. 200 mm
Zweikreis-Hydraulik, servounterstützt
Scheibe vo. 238 mm, Trommel hi. 230 mm
Zweikreis-Hydraulik, servounterstützt
Handbremse
Seilzug auf die Hinterräder
Seilzug auf die Hinterräder
Räder
5J x 13
5J x 13
Bereifung
155 SR 13
165 HR 13
Radstand
2431 mm
2431 mm
Spur
vo. 1254 mm / hi. 1278 mm
vo. 1254 mm / hi. 1284 mm
Gesamtlänge
4113 mm
4113 mm
Breite
1580 mm
1580 mm
Höhe
1225 mm
1225 mm
Leergewicht
845 kg
940 kg (Automatik 960 kg)
zul. Gesamtgewicht
1055 kg, mit verstärkter Federung 1095 kg
1160 kg, mit verstärkter Federung 1200 kg
Höchstgeschwindigkeit
155 km/h
185 km/h (Automatik 177 km/h)
Höchstdrehzahl
6100 U/min
6100 U/min
Leerlaufdrehzahl
950-1000 U/min
700-780 U/min  (Automatik 550-600 U/min)
Kraftstoffqualität
98 ROZ
98 ROZ
Ventilspiel warm
E: 0,15 mm  A: 0,25 mm
E: 0,30 mm  A: 0,30 mm
Automatisches Getriebe
 
I. 2,40 / II. 1,48 / III. 1,00 / R. 1,92
Beschleunigung
0 bis 100 km/h:  16,3 s
0 bis 100 km/h:  10,5 s  (Automatik 14,0 s)
1 km stehender Start
38,1 s
31,7 s  (Automatik 34,5 S)
Kraftstoffbehälter
50 Liter
50 Liter
Ölmenge Hinterachse
0,65 Liter
1,1 Liter
Scheibenwaschanlage
1,5 Liter
1,5 Liter
Reifenluftdruck kalt
vo. 1,6 bar,  hi. 1,8 bar
vo. 1,8 bar,  hi. 1,8 bar
Wendekreis
10,78 m
10,78 m





Der Opel GT im Vergleich


 
Modell
Leistung
0 - 100 km/h
Höchstgeschwindigkeit 
Opel GT 1900
90 PS
10,5 s
185 km/h
Opel GT 1100
60 PS
16,3 s
155 km/h
Alfa Romeo 1300 GTJ
87 PS 13,9 s
170 km/h
Alfa Romeo 1750 GTV
113 PS 10,4 s
185 km/h
BMW 2002
100 PS 10,9 s
170 km/h
BMW 2002 ti
120 PS 9,4 s
185 km/h
Fiat 124 Sport 1400
90 PS 12,9 s
165 km/h
Ford Capri 1700 GT
75 PS 14,6 s
155 km/h
Ford Capri 2000 R
90 PS 11,7 s
165 km/h
VW Porsche 914
80 PS 13,8 s
175 km/h
Opel Kadett Rallye 1900
90 PS
13,0 s
168 km/h
Opel Kadett Rallye 1100
60 PS
17,0 s
148 km/h





 

 




Das kostete der Opel GT:
September 1968
GT 1100
DM 10.780,-

GT 1900
DM 11.880,-
Anfang 1970
GT 1100 DM 11.100,-

GT 1900 DM 12.210,-
März 1971
GT/J
DM 10.500,-

GT 1900 DM 12.210,-
August 1971
GT/J
DM 10.685,-

GT 1900
DM 12.425,-
Januar 1972
GT/J
DM 10.990,-

GT 1900
DM 12.845,-
Februar 1973
GT/J
DM 11.685,-

GT 1900
DM 13.645,-







 





Produktionszahlen
GT 1100
1968
12

1969
3.523

1970
38
GT 1900
1968
529

1969
31.474

1970
24.304
GT 1900 ( inklusive GT/J)
1971
14.715

1972
17.398

1973
11.380





 







Modellpflege
Details der deutschen Fahrzeuge - Typ 94 ab Fg.Nr. 1 587 440
Geteilte Frontstoßstange
Aschenbecher mit Klappdeckel und Chromrand
Kein Ablagefach auf dem Getriebetunnel
Die Beschriftung der Instrumente (Wassertemperatur  "0, 80 und 120)
Die Beschriftung der Instrumente (Tankanzeige "L, 1/2 und V)
Keine eingepresste Vertiefung im Heckblech

Änderungen Typ 94 ab FG.Nr. 1 888 818 :
Lenkrad mit Kunstlederbezug
Heckblech mit Blechfalze im Bereich des Nummernschildes
Aschenbecher mit Schiebedeckel
Anpressdruckspoiler am linken Wischerarm
Der Betätigungshebel für die Schwenkscheinwerfer erhält eine rundere Form
Geänderte Verkabelung der Schwenkscheinwerfer (können jetzt ausgeklappt ein- und ausgeschaltet werden)

Änderungen Typ 94 ab FG.Nr. 1 889 047 :
Verbesserte Befestigungspunkte für die Sicherheitsgurte

Änderungen Typ 94 ab FG.Nr. 1 925 380 :
Die rechteckigen Kontrolleuchten in der Instrumententafel werden durch runde ersetzt
Auf der Fahrerseite wird die Fensterkurbel höher positioniert
Die Seillänge des Hebemechanismus ist jetzt 2055mm statt 2080mm

Änderungen Typ 94 ab FG.Nr. 2 087 176 :
Die Motorhaube wird mit zwei Fanghaken gesichert
Der Bowdenzug für die Motorhaube wird geändert

Änderungen Typ 79 ab FG.Nr. 2 264 500 :
Die Opel GT Embleme auf den vorderen Kotflügeln entfallen
Statt dem roten "1900" Emblem am Heckblech findet man dort nun die "GT" Buchstaben
Die hinteren Seitenfenster sind jetzt ausstellbar
Die Felgen mit den 15 Ovallöchern  vom Manta A SR werden eingesetzt
Die Fernscheinwerfergehäuse werden ab jetzt nicht mehr verchromt, sondern nur silber lackiert.
Befestigung der Instrumententafel mit Clips statt Schrauben
Eine getönte Windschutzscheibe ist gegen Aufpreis erhältlich
Ablagetasche in der linken Türverkleidung
Zigarettenanzünder mit Gummiknopf
Holzimitat-Folie auf der Mittelkonsole entfällt
Der Hebemechanismus der Seitenscheiben wird erneut modifiziert (Seillänge nun 1910mm)
Neuer Kabelsatz für die Heizungsbetätigung
Veränderte Benzinpumpe einschließlich Filter
Geänderte Dämpfungsringe für die Federn der Hinterachse
Größere Ölwanne aus Stahlblech statt Aluminium
Geänderte Wegstreckenangabe beim Tachometer (W=600 statt W=557, später W=660)
Geänderte Abdeckbleche an den vorderen Bremssätteln
Geänderte Hinterachse und Hinterachswellen mit Kugellager
Modifizierter Schalter für die Rückfahrleuchte
Geänderter Luftfilter ( Papierpatrone)

Änderungen Typ 79 ab FG.Nr. 2 943 029 :
Optional sind jetzt die Vierstern-Stahlsportfelgen ( 5J x 13, ET 28, Einprägung "GT")  erhältlich